Ich bekam heute eine Anfrage, was denn zu tun sei, wenn immer mehr Menschen sich mit Kopfschmerzen herum plagen und nichts hilft. Was könnten hier die Ursachen sein? Warum tritt das so gehäuft auf?
Mein erster Impuls war genau der: Es geht jetzt vermehrt vom Kopf ins Herz! Wir alle spüren es ja schon länger, dass viele Verstandessachen einfach nicht mehr funktionieren oder das, was einst relativ gut ging, jetzt keinen Hintergrund mehr hat und von jetzt auf gleich wegbricht. Ich habe das gerade selbst erlebt. Meinte ich noch vor kurzem, dass ich endlich klar sehe (vor allem, was meine Arbeit angeht), wurde ich prompt eines Besseren belehrt. Es fühlt sich so an, als ob alles auf „Null“ herunter gefahren wurde und noch wird und als ob alles, was mich bis hierher begleitet hat, genaustens überprüft wird: Passt es noch? Soll es mit? Oder darf ich loslassen … aber dann auch gleich gefühlt alles?
Die letzten Tage nahm diese Neuordnung irgendwie wieder Fahrt auf. Agiere ich mit alten Mitteln oder dem, was einst funktionierte, klappt nichts, aber auch gar nichts! Lasse ich los und folge dem Leuchten in mir, habe Spaß und verbinde diesen mit Offenheit, manifestiert sich so manches fast von allein und sofort! Hier wird es deutlich, Herzenswege werden unterstützt, Kopfwege gehen schwer. Was habe ich als Rat gegeben? Nun, auch wenn viele es nicht mehr hören können oder (noch) nicht wissen, wie sie es umsetzen sollen, ist mein erster Rat: ENTSPANNEN! LANGSAM WERDEN! SICH UM SICH KÜMMERN! Wie das bei jedem Einzelnen aussieht, ist sicher total verschieden, je nach Lebenssituation und Lebensaufgaben. Doch eins ist für alle gleich, wir können nicht mehr weiter herum hetzen, alles durchdenken und voraus planen. Wir dürfen lernen, uns darauf einzulassen, was gerade ist. Das Jetzt zu leben, dem Jetzt all seine Aufmerksamkeit zu schenken, sich im Jetzt wohl zu fühlen, das sind die Dinge, die immer wichtiger werden.
Das heißt auch, die eigenen Grenzen wahrnehmen, kennen lernen und vertreten. Das heißt, heraus finden, was einem im Leben so richtig Freude macht und schauen, wie man es „einbauen“ kann. Das heißt, sich selbst an erste Stelle setzen und schauen, was einem gut tut. Alles ist richtig! Unser Körper leistet so viel, er braucht unsere Aufmerksamkeit!
Und es geht darum, dass wir die Freude zu uns einladen, dass wir genau die Dinge tun und uns genügend Zeit dafür geben, die uns im tiefsten Inneren erfreuen, berühren und wärmen. Denn die Dinge sind es, die unsere Welt heller machen und die uns strahlen lassen, so, dass unsere Mitmenschen darauf aufmerksam werden.
Ich fühle mittlerweile diese Freude bei immer mehr Dingen, die meinen Alltag bzw. mein Leben ausmachen. So möchte ich auch diese Freude jetzt teilen und dir zeigen, dass du dies ebenfalls leben kannst. Ich habe einige Mittel, die dich dabei unterstützen können, die dir Entspannung bringen, einen Perspektivwechsel zeigen oder Festgefahrenes lösen.
So durfte ich erst gestern wieder erleben, wie heilsam eine Klangsitzung im Klangraum der Naturschallwandler sein kann. Mit leuchtenden Augen und freudigem Herzen verabschiedete sich meine Klientin von mir 🙂

Klangsitzung

Ich gebe auch Heilimpulse zur Selbstheilung mit meinen „Heilenden Händen“ und unterstütze dich gern mit einer Medialen Botschaft.

Heilende Hände

Mediale Botschaft

Auch all meine Erfahrungen und mein Wissen gebe ich gern in meinen Beratungsgesprächen weiter, ob nun in meiner Praxis, in der Natur oder per Telefon.

Seelenessenz

Neue Wege

Die wunderschöne Natur, die ich direkt vor meiner Haustür habe, ist ein weiteres Heilungsfeld. Hier kannst du abschalten, runter kommen, tief atmen und wieder lernen, dich wahrzunehmen. Demnächst biete ich auch Heilwanderungen in der Gruppe mit unterschiedlicher Dauer an, die ebenfalls Heilung pur sind!
Du siehst, es gibt sie, die einfachen Mittel, um vom Kopf in das Herz zu kommen und um den Körper bei seiner Neuausrichtung und Heilwerdung zu unterstützen. Ich jedenfalls bin für dich da 🙂